Aktuelles

Termine 2020

  • 26.02.2020  Mitgliederversammlung in Kiel

  • 10.03. 2020 Workshop Haltung zeigen! Argumentieren gegen antifeministische Äußerungen in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Schleswig-Holstein

  • ABGESAGT 18.03.2020  Netzwerktreffen geflüchtete Mädchen* und junge Frauen* in Kooperation mit dem Autonomen Mädchenhaus Kiel

  • ABGESAGT 07.05.2020 Fachtag rassismuskritische Mädchen* und Jungen*arbeit in Kooperation mit der LAG Jungen*arbeit Schleswig-Holstein in der FH Kiel

  • 11.06.2020 Mitgliederversammlung, online

  • 18.06.2020  Netzwerktreffen geflüchtete Mädchen* und junge Frauen* in Kooperation mit dem Autonomen Mädchenhaus Kiel, online

  •  22.06.20 gendergerechte Jugendarbeit in Kooperation mit dem Landesjugendring Schleswig-Holstein, online

  • 02.09.2020 Fachtag Mädchen* und Frauen* nach der Flucht -  diskriminierungskritische Perspektiven in Kooperation mit dem Fachgremium geflüchtete Frauen Schleswig-Holstein, online

  •  07.11.2020 Mädchen*fest - Bunt. Laut. Mach mit! in Quickborn

  •  19.11.2020 Mitgliederversammlung in Kiel

 

Mitgliederversammlung

Die nächste Mitgliederversammlung  findet am 19. November 2020 von 9.30 bis 13.00 Uhr in Kiel statt.

Anmeldungen zur Mitgliederversammlung bitte bis spätestens 10. November 2020. 

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Anmeldeformular für den Zweck der Veranstaltung erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden gelöscht, sobald sie nicht mehr benötigt werden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@lag-maedchen-sh.de widerrufen. Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzer*innendaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

 

Jetzt anmelden

Netzwerktreffen geflüchtete Mädchen* und junge Frauen*

Die LAG Mädchen* und das Autonome Mädchenhaus Kiel veranstalten gemeinsam das Netzwerktreffen geflüchtete Mädchen* und junge Frauen*.  

Der nächste Termin wird in Kürze bekannt gegeben.

 

   

 

Mädchen* und Frauen* nach der Flucht - diskriminierungskritische Perspektiven

Fachtag am 2. September 2020 von 13:00 - 17:00 Uhr, online

Mädchen* und Frauen* sind auf der Flucht und im Ankunftsland im erhöhten Maße von geschlechterspezifischen Diskriminierungen und Gewalterfahrungen betroffen. Die Lebensrealitäten von geflüchteten Mädchen* und Frauen* in Deutschland sind von einschränkenden Asylgesetzgebungen geprägt, die Auswirkungen auf ihre gesellschaftlichen Teilhabemöglichkeiten haben. Darüber hinaus sind viele geflüchtete Mädchen* und Frauen* mit stereotypen Bildern, kulturellen Zuschreibungen und rassistischen Ausgrenzungen konfrontiert. Pädagogische Fachkräfte aus den vielfältigen Bereichen der Kinder- und Jugendarbeit sowie aus Frauen*fachberatungsstellen sind gefordert, zum einen die vielfältigen Bedarfe von geflüchteten Mädchen* und Frauen* in ihren Angeboten mitzudenken und zum anderen ihrer eigenen Strukturen und Handlungspraktiken unter einer diskriminierungskritischen Perspektive zu reflektieren.

Auf diesem Fachtag möchten wir die Auswirkungen von geschlechterspezifischen und strukturellen Diskriminierungen im Kontext von Flucht und Asyl in den Blick nehmen.

Referentinnen* sind u.a. Prof. Dr. Nivedita Prasad (ASH Berlin), LAG Mädchen*arbeit in NRW und Myriam (mobile Beratungsstelle für geflüchtete Frauen* in S-H). 

Das detaillierte Programm und Informationen zur Anmeldung finden Sie hier

Der Fachtag ist ausgebucht, Anmeldungen sind im Moment nur über die Warteliste möglich.