Mädchen*arbeit

Mädchen*arbeit nimmt die aktuellen und vielfältigen Lebenswelten von Mädchen* und jungen Frauen* zum Ausgangspunkt des pädagogischen Handelns. Dabei verändern sich die inhaltlichen und methodischen Arbeitsansätze immer wieder und entwickeln sich fachlich weiter. Mädchen*arbeit steht mit den unterschiedlichen Arbeitsfeldern der Jugendhilfe in einem engen Dialog. Das Jugendförderungsgesetz Schleswig-Holstein und das Kinder- und Jugendhilfegesetz (SGB VIII) benennen das Anliegen einer geschlechterbewussten Arbeit.

Hierzu heißt es im §9 SGB VIII: „Bei der Ausgestaltung der Leistungen und der Erfüllung der Aufgaben sind [...] die unterschiedlichen Lebenslagen von Mädchen und Jungen zu berücksichtigen, Benachteiligungen abzubauen und die Gleichberechtigung von Mädchen und Jungen zu fördern.“ Mädchen*arbeit nimmt die Interessen von Mädchen* auf und arbeitet parteilich, partizipativ und subjektorientiert.

maedchenmesse 12 november 2016 2